Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Hinweise zum Coronavirus

Coronavirus - Aufsteller am Flughafen Hamburg

Coronavirus - Aufsteller am Flughafen Hamburg, © © Bodo Marks/dpa

15.03.2020 - Artikel

Bei dem Coronavirus handelt es sich um eine weltweite Pandemie. Aufgrund der dynamischen Entwicklung ist es auch der Botschaft nicht möglich, Aussagen für die Zukunft zu machen.

Überprüfen Sie kritisch, ob Ihre geplante Reise ins Ausland derzeit wirklich notwendig ist oder nicht verschoben werden kann.

Allgemeine Informationen des Auswärtigen Amts zu Reisewarnungen und geplanten Maßnahmen der Bundesregierung finden Sie hier

Beschränkungen des Grenzverkehrs

Die paraguayische Regierung hat seit dem 16.3.2020 Beschränkungen für den Grenzverkehr auf dem Landweg eingeführt. Der Flugverkehr wurde bis auf wenige Ausnahmen eingestellt. Bitte halten Sie sich an die Anweisungen der paraguayischen Behörden und sehen Sie regelmäßig die Informationen auf der Website der Deutschen Botschaft Asunción ein.

Am 30.03. wurde von der Bundesregierung ein Rückholflug für deutsche Staatsangehörige, die nicht in Paraguay ansässig sind und zurück nach Deutschland wollen, organisiert.

Nach wie vor gibt es keine regulären Flugverbindungen von Asunción nach Europa.

Aktuell besteht jedoch die Möglichkeit über Brasilien, Foz de Iguacu auszureisen. Für den Grenzübertritt in Ciudad del Este benötigen Sie eine Sondergenehmigung. Dafür sollten Sie folgendes beachten:

  • Bitte wenden Sie sich mindestens zwei Arbeitstage vor Ihrem geplanten Flug per Email (Kontaktformular) an die deutsche Botschaft.
  • Bitte schicken Sie eine Kopie Ihres Reisepasses und Ihr bestätigtes Flugticket mit. (Aus diesem muss die Flugnummer, die Abflugzeit und der Name des Passagiers hervorgehen.)
  • Die Botschaft leitet Ihre Unterlagen mit der Bitte um Ausnahmegenehmigung an die zuständigen Behörden weiter. Sobald die Genehmigung vorliegt, werden Sie unterrichtet.
  • Sie können nur am Tag Ihres Fluges die Grenze überschreiten. Eine Anreise am Tag davor ist nicht möglich. Bitte beachten Sie, dass Sie mindestens zwei Stunden vor Abflug an der Grenze sein müssen. Bei Flügen, die sehr früh morgens losfliegen, ist die Grenze noch geschlossen. Wir empfehlen daher, bei Buchung auf eine entsprechende Abflugzeit zu achten.
  • Ideal wäre, wenn Sie Ihren Abflug auf einen Wochentag (Dienstag bis Freitag) legen, so dass die zuständigen Behörden für mögliche Rückfragen erreichbar sind.

Maßnahmen der paraguayischen Regierung

Im Falle einer auftretenden fieberhaften Erkrankung rät die paraguayische Regierung, als erste Maßnahme die Notfallnummer 911 oder +595 983 879 275 (Centro Nacional de Enlace) anzurufen.

Für Reisende, die in Folge von Quarantänemaßnahmen ihre Rückreise nicht wie geplant antreten können, gilt: Behörden können in allen Gastländern Quarantänemaßnahmen anordnen und den Aufforderungen der lokalen Behörden ist Folge zu leisten. Quarantänemaßnahmen sind in dem Staat zu beenden, in dem sie angeordnet worden sind. Eine Unterbrechung der Quarantäne zur Einreise nach Deutschland und Wiederaufnahme der Quarantäne nach Ankunft ist nicht zulässig.

Häufig gestellte Fragen zur Reisewarnung werden hier beantwortet: FAQ Reisewarnung

Offizielle Information der Regierung Paraguays zum Coronavirus

Ministerio de Salud Pública y Bienestar Social

Dirección General de Migraciones

Beschränkung von nicht unbedingt notwendigen Reisen in die EU 

Zur Eindämmung von Covid-19 bestehen Einreisebeschränkungen aus Drittstaaten in den EU+Raum. Aktuelle Informationen zu den bestehenden Bestimmungen und Ausnahmen finden Sie hier.

Bei Fragen zu Einreisebestimmungen in Deutschland bei Rückreise wenden Sie sich bitte an die Informationsseite des Auswärtigen Amts: Coronavirus/Covid-19: Information für Reisende


 

Weitere Informationen

Jährlich reisen etwa 50 Millionen Deutsche ins Ausland. Dabei geraten deutsche Touristen im Ausland immer wieder unverschuldet in Notsituationen, in denen Sie die Hilfe der deutschen Botschaft in…

Nothilfe für Deutsche

nach oben