Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Hinweise zum Coronavirus

Coronavirus - Aufsteller am Flughafen Hamburg

Coronavirus - Aufsteller am Flughafen Hamburg, © © Bodo Marks/dpa

15.03.2020 - Artikel

Bei dem Coronavirus handelt es sich um eine weltweite Pandemie. Aufgrund der dynamischen Entwicklung ist es auch der Botschaft nicht möglich, Aussagen für die Zukunft zu machen.

Überprüfen Sie kritisch, ob Ihre geplante Reise ins Ausland derzeit wirklich notwendig ist oder nicht verschoben werden kann.

Allgemeine Informationen des Auswärtigen Amts zu Reisewarnungen und geplanten Maßnahmen der Bundesregierung finden Sie hier

Beschränkungen des Grenzverkehrs


Bei Einreise in Paraguay muss ein COVID-19-Test (Nur RT-PCR/Lamp - oder Nat-Tests, keine Antigen- oder Antikörper-Tests!) vorgewiesen werden, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Kinder unter 10 Jahren sind hiervon ausgenommen. Ist dieser Test negativ, unterliegt man keinen Quarantänebestimmungen. Wird der Test nicht vorgelegt oder ist er positiv, müssen sich Reisende in eine 10-tägige Quarantäne begeben, die sie in der eigenen Wohnung verbringen können. Alternativ stehen auch Sammelunterkünfte und sogenannte „Gesundheitshotels“ zur Verfügung.

Reisende müssen innerhalb von 24 Stunden vor Einreise online ein Gesundheitsformular des paraguayischen Gesundheitsministeriums (

Ausländer aus Nicht-Mercosur- und assozierten Staaten (Argentinien, Brasilien, Uruguay, Venezuela, Bolivien, Chile, Kolumbien, Ecuador, Guyana, Peru, Surinam), die über keinen Aufenthaltstitel in Paraguay verfügen und sich nur vorübergehend im Land aufhalten, müssen bei der Einreise einen gültigen Krankenversicherungsschutz nachweisen, der auch ärztliche Behandlungen im Falle einer Erkrankung an COVID-19 abdeckt.

Personen, die innerhalb der letzten 14 bis 90 Tage vor Einreise nachweislich an COVID-19 erkrankt waren, sind von der Vorlage eines negativen PCR-Tests befreit, müssen dies aber durch entsprechende Laborbefunde nachweisen (RT-PCR/Lamp - oder Nat-Tests).

Paraguayische Staatsangehörige und Ausländer mit Aufenthaltstitel für das Land können auch bei Ankunft auf dem Flughafen in Asunción einen kostenpflichtigen COVID-19-Test durchführen (umgerechnet ca. 60,- Euro). Bis zum Vorliegen des Testergebnisses müssen sie sich in Quarantäne begeben. Bei negativem Ergebnis ist die Quarantäne damit beendet, bei positivem Ergebnis muss eine Quarantäne von insgesamt 10 Tagen eingehalten werden.


Seit Ende März 2020 gelten Beschränkungen für den Grenzverkehr mit den Nachbarländern. Für die drei bereits geöffneten Grenzübergänge zu Brasilien gelten folgende Öffnungszeiten:

Puente Internacional de la Amistad (Ciudad del Este und Foz de Iguazú): 5 Uhr bis 14 Uhr, außerhalb dieser Zeiten ist die Einreise nur für paraguayische Staatsangehörige und Ausländer mit einem Aufenthaltstitel für Paraguay möglich.

Pedro Juan Caballero und Ponta Porã: 9 Uhr bis 22 Uhr

Salto del Guairá und Mundo Novo: 6 Uhr bis 21 Uhr.


Der kommerzielle Flugverkehr am internationalen Flughafen in Asunción findet in reduziertem Umfang wieder statt.


Gesellschaftliche Veranstaltungen können nur von 5 Uhr bis Mitternacht stattfinden. Kulturelle und religiöse Treffen sind mit bis zu 50 Personen, private Treffen mit bis zu 12 Personen gestattet, andere organisierte Veranstaltungen für bis zu 30 Personen.

Für Hotels gelten Hygieneauflagen. Kinder dürfen sich nur in Begleitung eines Erwachsenen im öffentlichen Raum aufhalten. Mannschaftssportarten sind im Amateurbereich grundsätzlich noch nicht zugelassen.

Hygieneregeln


Im öffentlichen Raum gilt die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die üblichen Hygieneregeln im Zusammenhang mit COVID-19.


Bitte halten Sie sich an die Anweisungen der paraguayischen Behörden und sehen Sie regelmäßig die Informationen auf der Website der Deutschen Botschaft Asunción ein.






Maßnahmen der paraguayischen Regierung

Im Falle einer auftretenden fieberhaften Erkrankung rät die paraguayische Regierung, als erste Maßnahme die Notfallnummer 911 oder +595 983 879 275 (Centro Nacional de Enlace) anzurufen.

Für Reisende, die in Folge von Quarantänemaßnahmen ihre Rückreise nicht wie geplant antreten können, gilt: Behörden können in allen Gastländern Quarantänemaßnahmen anordnen und den Aufforderungen der lokalen Behörden ist Folge zu leisten. Quarantänemaßnahmen sind in dem Staat zu beenden, in dem sie angeordnet worden sind. Eine Unterbrechung der Quarantäne zur Einreise nach Deutschland und Wiederaufnahme der Quarantäne nach Ankunft ist nicht zulässig.

Häufig gestellte Fragen zur Reisewarnung werden hier beantwortet: FAQ Reisewarnung

Offizielle Information der Regierung Paraguays zum Coronavirus

Ministerio de Salud Pública y Bienestar Social

Dirección General de Migraciones

Beschränkung von nicht unbedingt notwendigen Reisen in die EU 

Zur Eindämmung von Covid-19 bestehen Einreisebeschränkungen aus Drittstaaten in den EU+Raum. Aktuelle Informationen zu den bestehenden Bestimmungen und Ausnahmen finden Sie hier.

Bei Fragen zu Einreisebestimmungen in Deutschland bei Rückreise wenden Sie sich bitte an die Informationsseite des Auswärtigen Amts: Coronavirus/Covid-19: Information für Reisende


 

Weitere Informationen

Jährlich reisen etwa 50 Millionen Deutsche ins Ausland. Dabei geraten deutsche Touristen im Ausland immer wieder unverschuldet in Notsituationen, in denen Sie die Hilfe der deutschen Botschaft in…

Nothilfe für Deutsche

nach oben