Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bilaterale Kulturbeziehungen

Ausstellung der Gewinner beim Kunstpreis der Botschaft 2016

Ausstellung der Gewinner beim Kunstpreis der Botschaft 2016, © Botschaft Asunción

Artikel

Vertraglicher Rahmen für die kulturellen Beziehungen ist das Abkommen über kulturelle Zusammenarbeit vom 23.06.1993. Der Schwerpunkt der Zusammenarbeit liegt im Sprach- und Schulsektor.

Der Deutschunterricht wird an mehr rund 20 Schulen gefördert. Insgesamt lernen etwa 8.800 Schüler in Paraguay Deutsch. Eine herausgehobene Stellung nehmen das Colegio Goethe (mit mehr als 1.200 Schülern) und das Colegio Alemán Concordia in Asunción ein. Auch die Schulen in den Hauptsiedlungsgebieten deutscher Einwanderer und Mennoniten im Landesinneren spielen eine wichtige Rolle.

Im Hochschulbereich entwickelt sich die bilaterale Zusammenarbeit insbesondere im naturwissenschaftlich-technischen Bereich, so durch den Besuch deutscher Wissenschaftler oder Studien- und Forschungsaufenthalte von Paraguayern in Deutschland, oft mit Unterstützung des DAAD. Derzeit gibt mehrere formelle Hochschulpartnerschaften.

Das Deutsch-Paraguayische Kulturinstitut in Asunción hat sich zu einer geachteten Institution entwickelt, deren Veranstaltungen einen anerkannten Beitrag zum Kulturleben Paraguays leisten. Das Kulturinstitut arbeitet als Goethe-Zentrum eng mit den Goethe-Instituten der Region zusammen. Ein weiteres Deutsch-Paraguayisches Kulturzentrum befindet sich im Süden des Landes in Encarnación.

Die in den letzten Jahren durchgeführten Projekte zum Kulturerhalt (u.a. Restaurierung des „Alten Rektorats“ der Universidad Nacional de Asunción, der Kathedrale in Yaguarón oder des Glockenturms der Jesuitenreduktion in Trinidad) werden besonders geschätzt und gewürdigt. Alljährlich fördert die Botschaft im Rahmen ihrer Möglichkeiten verschiedene kulturelle Veranstaltungen und Projekte, so z.B. den Druck von Aché-Lehrbüchern, eines Nivaclé-Wörterbuches, Filmfestivals, Konzerte und Ausstellungen.

nach oben